Stipendien, Ausschreibungen und Preise

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zum Bereich drittmittelgeförderter Forschung. Für weitere Informationen und Kontaktdaten besuchen Sie bitte die Website des projekt.service.büro.

Aktuelle Informationen & Ausschreibungen

Preis des Fürstentums Liechtenstein 2021

Preis des Fürstentums Liechtenstein 2021 für wissenschaftliche Forschung an der Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck

 

Das Fürstentum Liechtenstein schreibt für das Jahr 2021 den "Preis des Fürstentums Liechtenstein für wissenschaftliche Forschung an der Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck (Liechtenstein-Preis)" aus. Dieser Preis dient als Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Forschung. Die Gesamtsumme des Preises wird an eine Preisträgerin/einen Preisträger oder mehrere Preisträgerinnen/Preisträger (Mindestbetrag für einen Preis: € 3.500,-) vergeben, im Regelfall werden drei Preise an Mitglieder der Universität Innsbruck und ein Preis an ein Mitglied der Medizinischen Universität Innsbruck verliehen.

 

Antragsberechtigt an der Universität Innsbruck sind:

 

Promovierte wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fakultäten der Universität Innsbruck. Zum Zeitpunkt der Einreichung darf der Promotionsabschluss nicht länger als maximal 12 Jahre zurückliegen.

Dabei werden Kindererziehungszeiten (zwei Jahre für jedes betreute Kind), Pflegezeiten (idR Pflegekarenz) und längere schwere Krankheiten, die zu einer Karriereunterbrechung geführt haben, berücksichtigt. Das jeweilige Einreichungsdatum wird zur Ermittlung der Zwölfjahresfrist herangezogen.

 

Eingereicht werden können an der Universität Innsbruck:

             

Monographien, (Sammel-)Dissertationen, (Sammel-) Habilitationen oder zwei bis drei inhaltlich zusammenhängende, hochkarätige Papers/Aufsätze.

Die einzureichenden Arbeiten müssen in den letzten drei Kalenderjahren (d.h. 2018 oder später) publiziert oder eingereicht worden sein.

Die Arbeiten müssen eine Affiliation zur Universität Innsbruck aufweisen.

Bei Gemeinschaftsarbeiten kann ausschließlich die hauptverantwortliche Autorin/der hauptverantwortliche Autor (Erstautorin/Erstautor oder corresponding author) im Einvernehmen mit den Mitautorinnen/Mitautoren einreichen.

 

Die Bewerbung erfolgt über

 

1.) den Eintrag aller Unterlagen (inkl. Beilagen) in die PROJEKTDATENBANK (PDB) unter Verwendung des im Internet erhältlichen

Antragsformulars:

https://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/2021/liechtenstein/ausschreibung.html

 

2.) eine E-Mail mit der PROJEKTDATENBANKNUMMER an forschungsfoerderung@uibk.ac.at.

 

bis spätestens

 

Donnerstag, den 29. Juli 2021

 

Etwaige Fragen richten Sie bitte an:

Dr. Angelika Hintner,

Büro für Forschungsförderung und Mentoring, projekt.service.büro, Universität Innsbruck Tel. 0512/507-34416;

E-Mail: forschungsfoerderung@uibk.ac.at

Web: https://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/

 

Es wird darauf hingewiesen, dass wissenschaftliche Arbeiten, die bereits von der Universität Innsbruck bzw. der Medizinischen Universität Innsbruck ausgezeichnet wurden, nicht ein zweites Mal mit einem Preis bedacht werden.

 

Der Vergabevorschlag wird vom zuständigen Mitglied des Rektorats auf der Basis von unabhängigen Fachgutachten erstellt.

 

Die Zuerkennung des Liechtensteinpreises 2021 erfolgt im Rahmen einer feierlichen Übergabe voraussichtlich im Frühjahr 2022.