Winter is coming

Update auf OpenOlat 15.2

 

OpenOlat steht Ihnen nun in der aktuellen Version 15.2 zur Verfügung.

Hier finden Sie einen Überblick über alle Neuerungen.

Detaillierte Hilfe zu den einzelnen Funktionen finden Sie hier: https://community.uibk.ac.at/web/ecampus/olat/dokumentation-hilfe

​​​​​​​

Neue Funktion: Lernpfade

Kurse in OpenOlat können nun auch als Lernpfade angelegt werden

Ein Lernpfad ist eine zeitgemäßere Form eines OpenOlat-Kurses und unterscheidet sich von herkömmlichen Kursen durch:  

  • Lern-Leitsystem für Kurselemente (einfacher konfigurierbar) anstatt Expertenregeln

  • Lernfortrschritt und Bewertungsanzeige für alle Studierenden in einer Übersicht für Lehrende

  • Fortschrittsanzeige für die Studierenden als Orientierungshilfe

Folgende Funktionen sind nicht oder nur eingeschränkt umsetzbar:

  • Lernpfad für Gäste freigeben
  • Gruppen (auch Prüfungsgruppen)

Weitere Informationen zu Lernpfaden finden Sie hier. (Anmerkung: die im Handbuch beschriebene Funktion "in Lernpfad konvertieren kann wegen möglicher VIS:online-Synchronisation nicht angeboten werden)

In Lernpfaden stehen Ihnen alle Kursbausteine wie Sie sie aus den herkömmlichen Kursen kennen zur Verfügung. Sie unterscheiden sich aber in den Optionen zur Konfiguration zu Sichtbarkeit und Zugang.

Kursinhalte in einer Abfolge:

Die Bereitstellung der Kursinhalte erfolgt  in den Grundeinstellung des Lernpfads in einer vorgegebenen Abfolge.

Das bedeutet: Studierende werden auf einem vorgegebenen „Pfad“ durch den Kurs geleitet. Sie müssen eine Information lesen oder eine Lernaktivität abschließen, um zum nächsten Element zu gelangen.

Die sequentielle Abfolge ist aber nicht obligatorisch: Lernpfade können auch so konfiguriert werden, dass beliebig zwischen den einzelnen Elementen gewechselt werden kann.

Ein kurzes Video zu Funktionen von Lernpfaden finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=XQJSf-9it_I

 

So sieht ein Lernpfad aus Sicht der Studierenden aus:

 

So sieht ein Lernpfad  im Kurseditor aus:

 

Neue Webkonferenz-Software: BigBlueButton

BigBIueButton statt Adobe Connect im Virtuellen Klassenzimmer

Adobe Connect Lizenzen laufen mit Ende August aus, das Webkonferenz-System wird durch BigBlueButton ersetzt.

Auch mit dem neuen Virtuellen Klassenzimmer können Meetingräume direkt im Kurs angelegt werden. Dabei kann aus den konfigurierten Raumvorlagen das zum Szenario passende ausgewählt werden. Werden Veranstaltungen in BigBlueButton aufgezeichnet, werden diese im Anschluss an das Meeting im Kursbaustein verlinkt und stehen den Kursmitgliedern zur Verfügung.

 

 

​​​​​​​Adobe Connect wird mit dem Update deaktiviert - alte "Virtuelle Klassenzimmer" bleiben zwar erhalten, sind aber nicht mehr verwendbar:

​​​​​​​

Anfang Juli wurden alle Lizenz-InhaberInnen informiert, wie Adobe-Connect-Aufnahmen heruntergeladen werden können, um sie zu sichern. Wenn bis zum aktuellen Zeitpunkt kein Download der alten Aufnahmen stattgefunden hat, ist kein Zugriff mehr möglich.

Neue Funktion: In-Kurs-Rollenwechsel

Schneller Überblick: "wie sieht der Kurs/Test für meine Studierenden aus?"

Um die Kursdarstellung aus der Lernenden- bzw. BetreuerInnen-Perspektive zu sehen,​​​​​​​

können Autoren und Autorinnen nun schnell und einfach zwischen ihren Rollen im Kurs wechseln, in dem sie sich zusätzlich in der Mitgliederverwaltung ​​​​​​​als Teilnehmer bzw. Betreuer eintragen. Insbesondere beim Lernpfadkurs ist dies sehr hilfreich, um die Abhängigkeiten der einzelnen Kurselemente in der Teilnehmeransicht zu überprüfen.

In den Rollen Kursbesitzer oder Betreuer werden keine Laufzeitdaten gespeichert, d.h. wenn ein Autor in der Kursbesitzer-Ansicht einen Test durchführt, werden keine Daten ins Bewertungswerkzeug übernommen, bei der Bearbeitung von Kurselementen in einem Lernpfadkurs wird der Lernfortschritt nicht erfasst.

Achtung! Um dieses Feature nutzen zu können, müssen Sie sich über die Mitgliederverwaltung zumindest die Rollen "Besitzer" und "Teilnehmer" zuweisen!

 

Neuer Kursbaustein: Terminplanung

Terminfindung und Terminvergabe direkt in OpenOlat

Der Kursbaustein unterstützt zwei Szenarien: Einschreibung und Terminfindung. Für beides können sowohl Einzeltermine als auch wiederkehrende Serientermine vom Betreuer definiert werden. Ebenso kann definiert werden, für welchen Teilnehmerkreis die Termine sichtbar sind. So lässt sich innerhalb des Bausteins die Terminplanung für verschiedene Gruppen-, Kurs- und Curriculumteilnehmer abbilden.

Einschreibung

 

Teilnehmer wählen einen oder mehrere Termine aus einer Reihe verfügbarer Termine aus. Sind alle freien Plätze eines Termins belegt, ist er für andere Teilnehmer nicht mehr verfügbar.

Betreuer-Ansicht zur Terminbearbeitung und -bestätigung

Die Termine sind entweder automatisch nach der Auswahl gesetzt oder müssen vom Betreuer bestätigt werden.

Terminfindung

Teilnehmer wählen aus einer Reihe von Terminen einen oder mehrere aus, um den bestmöglichen Termin für einen gemeinsamen Anlass zu finden.

Betreuer-Ansicht zur Terminbearbeitung und -bestätigung​​​​​​​

Der Betreuer sieht, wie viele Teilnehmer sich zu den einzelnen Terminen eingetragen haben und kann abschliessend den besten Termin fixieren.

 

 
 

 

 

 

 

 

Teilnehmer-Übersicht

Die Teilnehmer sehen auf einen Blick die wichtigsten Informationen zu bereits bestätigten Terminen, Angaben zu geplanten (noch nicht bestätigten) Terminen, und auch zu welchem Thema sie noch keinen Termin gewählt haben.

​​​​​​​Gewählte und bestätigte Termine werden automatisch im persönlichen Kalender des Teilnehmers eingetragen.

Erweiterte Kurstool-Palette

Kursverwaltungs-Werkzeuge können statt als Kursbausteine auch in die "Werkzeugleiste" konfiguriert werden

​​​​​​​

Viele Kursbausteine wie z.B. die Teilnehmerliste, Mitteilungen oder auch ein Kursforum sind einmalig im Kurs vorhanden und dienen vor allem der Information und Kommunikation. Damit sich diese von den eigentlichen Lehr- und Lerninhalten im Kurs besser abheben und ein zentraler Zugriff gewährleistet ist, wurden diese Bausteine zusätzlich auch als Werkzeuge für die Kurstoolbar ergänzt. Die einzelnen Tools können in den Kurseinstellungen individuell aktiviert werden.

 

Neuer QTI 2.1 Fragetyp: Reihenfolge (Order)

Fragetyp: Abschnitte in die richtige Reihenfolge bringen.Screenshot 2020-05-11 at 11.06.07.png​​​​​​​

Dieser Kursbaustein bietet die Möglichkeit, sowohl Text- als auch Bild-Elemente in einer bestimmten Abfolge anzuordnen. Lernende müssen dabei die Elemente per Drag & Drop in die richtige Reihenfolge bringen.

 

OpenOlat Helpdesk

Hotline Kernzeit:
Montag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: +43 512 507-23555

Sollten Sie telefonisch niemanden erreichen, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage per E-Mail.

E-Mail: e-campus@uibk.ac.at
http://www.uibk.ac.at/elearning/

Achtung: Bitte verwenden Sie für E-Mails an uns Ihre offizielle Emailadresse der Universität.