LMS Helpcards LMS Helpcards

LMS Helpcards

 

Damit Sie sich im Lernmanagementsystem OLAT gut zurechtfinden, haben wir die LMS HelpCards erstellt. Dabei handelt es sich um Schritt für Schritt Anleitungen zu allen wichtigen Themengebieten in OLAT, jeweils so zusammengefasst, dass Sie auf eine A4 Seite passen. So können Sie bei Bedarf die LMS HelpCards bequem ausdrucken.

Zusätzlich zu den LMS Helpcards gibt es noch weitere Hilfestellungen:

0. Einstellungen 0. Einstellungen

0.1. Startseite: Kurse, Autorenbereich und Favoriten

Der Bereich Lernressourcen ist aufgeteilt in "Autorenbereich" und "Meine Kurse". Im Autorenbereich finden Sie alle Werkzeuge, um Kurse und andere Lernressourcen zu erstellen. Unter Kurse, im Tab "Meine Kurse" finden Sie alle Kurse in denen Sie als BetreuerIn oder TeilnehmerIn eingetragen sind.

Weiter zur LMS Helpcard

0.2. Persönliche Einstellungen

Hier erfahren Sie unter anderem, wie Sie Schnellzugriff Werkzeuge definieren und Ihre Profileinstellungen konfigurieren können.

Weiter zur LMS Helpcard

0.3. Anmeldung und Gastzugang

In dieser HelpCard erhalten Sie einen kurzen Überblick über die verschiedenen Login Optionen, die Ihnen unter OpenOLAT zur Verfügung stehen.

Weiter zur LMS Helpcard

1. Kursebene 1. Kursebene

1.1. Kurs erstellen

Es gibt zwei Arten von Kursen.

  • VIS-Synchronisierte Kurse:Der Titel wird aus dem Lehrzielkatalog übernommen. Die TeilnehmerInnenliste Ihres Kurses wird  mit VIS:online synchronisiert.
  • Autonome Kurse: Der Kurstitel und die Zugangsregeln können frei gewählt werden, da der Kurs keiner Lehrveranstaltung im Lehrzielkatalog zugeordnet ist. Die Mitgliederverwaltung muss manuell erfolgen.

In der folgenden Anleitung werden alle Schritte zur Erstellung eines Kurses beschrieben, unabhängig davon ob Sie einen autonomen oder mit VIS:online synchronisierten Kurs erstellen möchten.

Weiter zur LMS Helpcard

1.2. Der Kurseditor und das Publizieren von Inhalten

Über den Kurseditor können Sie Bausteine in Ihren Kurs einfügen, bearbeiten oder löschen. Um die durchgeführten Änderungen im Kurs für Studierende sichtbar zu machen, müssen Sie diese zuerst publizieren.
Publizieren bedeutet also nicht, die Freischaltung eines Kurses für Studierende, sondern lediglich, dass im Kurseditor vorgenommenen Änderungen in der Kursansicht wirksam werden.

Weiter zur LMS Helpcard

1.3. Sichtbarkeit und Zugriffsregeln

Die Sichtbarkeit bzw. der Zugang eines Kurses und eines jeden Kursbausteines kann hinsichtlich verschiedener Attribute (z.B. Datum, Gruppe, etc.) beschränkt werden.

Weiter zur LMS Helpcard

1.4. Umbenennen eines Kurses

Es besteht die Möglichkeit Kurse neu zu benennen, dies gilt allerdings nur für autonome Kurse. VIS-Synchronisierte Kurse können NICHT umbenannt werden.

Weiter zur LMS Helpcard

1.5. Baustein aus anderem Kurs übernehmen

Sie können Bausteine oder ganze Kursstrukturen aus bereits bestehenden Kursen übernehmen, sofern Sie im betreffenden Kurs als BesitzerIn eingetragen sind. Sie haben die Möglichkeit diese Funktion direkt beim Erstellen eines Kurses durchzuführen, oder aber auch nachdem Sie den Kurs bereits erstellt haben.

Weiter zur LMS Helpcard

1.6. Kursinhalte sichern

Resultate von Tests, Selbsttests, Fragebögen, SCORM-Modulen und Kursen, in Gruppen-/Aufgaben- und Themenkursbausteinen hochgeladene Dateien, und Logfiles können archiviert werden. Ebenfalls können Foren, Dateidiskussionen, Wikis, Checklisten sowie die Chat-Historie archiviert werden.
Die archivierten Test-, Selbsttest und Fragebogen-Dateien werden im Excel-Format abgelegt. Sie finden Angaben dazu, wann welcher Benutzer den Test gelöst, wie er die Fragen beantwortet und wie viele Punkte er erreicht hat. Archivierte Selbsttests und Fragebögen enthalten anonymisierte Benutzerdaten.

Weiter zur LMS Helpcard

1.7. Kurse für Gäste freigeben

Sie können Kurse freigeben, damit diese für Gäste zugänglich sind. Damit machen Sie die Inhalte des Kurses öffentlich zugänglich, denn für den Gastzugang ist keine Anmeldung mit Benutzerkennung notwendig. Gäste haben innerhalb eines Kurses nur Zugang zu Bausteinen, die keine personenbezogenen Daten erzeugen.

Weiter zur LMS Helpcard

2. Mitgliederverwaltung 2. Mitgliederverwaltung

2.1. Gruppen anlegen

Gruppen können als Projekt- bzw. Arbeitsgruppen und/oder als Lerngruppen verwendet werden. Projekt/Arbeitsgruppen sind in sich geschlossen und dienen der Kooperation und Kollaboration zwischen eingetragenen Mitgliedern. Lerngruppen dienen innerhalb von OLAT-Kursen der Mitgliederverwaltung, der Kommunikation sowie der Regelung von Sichtbarkeit und Zugang.

Weiter zur LMS Helpcard

2.2. Mitgliederverwaltung

Innerhalb der Mitgliederverwaltung können Sie die TeilnehmerInnenliste einsehen und verwalten, Gruppen erstellen, bearbeiten und löschen, sowie verschiedenen Gruppen unterschiedliche Rechte zuweisen.

Weiter zur LMS Helpcard

2.3. Rechtegruppen

Neben den regulären Rollen (Besitzer, Betreuer, Teilnehmer) können in OLAT auch Rechtegruppen erstellt und spezielle Rechte an OLAT-NutzerInnen vergeben werden.

Weiter zur LMS Helpcard

2.4. E-Mail via Mitgliederverwaltung

Die Mitgliederverwaltung bietet Ihnen die Möglichkeit der Kommunikation mit einem oder auch mehreren KursteilnehmerInnen. Für das regelmäßige Versenden einer E-Mail an alle GruppenteilnehmerInnen bietet der E-Mail-Baustein eine geeignete Alternative (siehe HelpCard 2.5).

Weiter zur LMS Helpcard

2.5. Kursbaustein E-Mail

Der Baustein „E-Mail“ erlaubt je nach Einstellung Kommunikation in alle Richtungen (Lehrende an Studierende, Studierende an Lehrende, Studierende an Studierende). Voraussetzung ist, dass die Kursmitglieder in eine Lerngruppe eingetragen sind. Dies erreichen Sie durch eine Einschreibung (siehe HelpCard 3.1) oder Sie können die Mitglieder direkt über die Mitgliederverwaltung eintragen (siehe HelpCard 2.1 und 2.2).

Weiter zur LMS Helpcard

2.6. Up-to-date Bausteine

OLAT benachrichtigt Sie per E-Mail über neu eingestellte Dateien, Beiträge in Wikis, Forenbeiträge, Mitteilungen und Termine in Kalendern oder der Terminvergabe, sofern Sie den jeweiligen Baustein abonniert haben. In welchen zeitlichen Abständen Sie die Informationen erhalten, können Sie in den OLAT-Einstellungen bestimmen (siehe HelpCard 0.2).

Weiter zur LMS Helpcard

2.7. Bewertungswerkzeug

Das Bewertungswerkzeug funktioniert z. B. in Zusammenhang mit bestimmten Kursbausteinen (Test, Aufgabe) und einer Gruppe, in welche die Studierenden eingetragen sind. Möglich ist eine Bewertung in Form von Punkten, über Bestanden/Nicht Bestanden und mittels individuellem Feedback. Eingesehen werden kann die Bewertung nur in OLAT von dem jeweiligen Studierenden.

Weiter zur LMS Helpcard

2.8. Mitgliederrollen

Innerhalb von OLAT gibt es verschiedene Mitgliederrollen, die Sie in der Mitgliederverwaltung einsehen und verwalten können (siehe auch HelpCard 2.2). Neben den Gruppenbetreuern und Gruppenteilnehmern gibt es auch Betreuer und Teilnehmer auf der Kursebene. Unter dem Begriff Mitglieder werden alle Personen und deren Rollen zusammengefasst.

Weiter zur LMS Helpcard

3. Kursbausteine 3. Kursbausteine

3.1. Einschreibung einfügen

Mit Hilfe des Bausteins „Einschreibung“ können Sie den Zugriff auf Ihren Kurs (oder Kursteile) gruppenabhängig regulieren. Eine TeilnehmerInnenliste (mit Emailadresse) wird automatisch erstellt und Sie können an alle Gruppenmitglieder E-Mails senden.

Weiter zur LMS Helpcard

3.2. Struktur einfügen

Der Kursbaustein „Struktur“ dient der Gliederung des Kurses, vererbt alle eingestellten Eigenschaften an die untergeordneten Bausteine und erzeugt eine Kursübersicht.Verwenden Sie diesen Kursbaustein, um Ihre Kursinhalte zu gliedern und/oder Module klar zu trennen.

Weiter zur LMS Helpcard

3.3. Ordner einfügen

In Ordnern werden Dokumente abgelegt, zum Download bereitgestellt oder sie dienen als Austauschplattform zwischen verschiedenen BenutzerInnen. Vielfach wird der Ordner dazu verwendet, Kursmaterialien wie Folien oder Skripten zur Verfügung zu stellen.

Weiter zur LMS Helpcard

3.3.1. Dateiupload

In einem Kurs-Ordner (siehe HelpCard 3.3) können einzelne Dateien hochgeladen oder auch mehrere Dateien mit Hilfe eines gezippten Archives eingestellt werden.

Weiter zur LMS Helpcard

3.4. Einzelne Seite einfügen

Im Kursbaustein „Einzelne Seite“ können Sie verschiedene Dateien in Ihren Kurs einfügen. Geben Sie dort beispielsweise allgemeine Informationen, das Programm oder eine Literaturliste zu Ihrem Kurs bekannt. Der Baustein „Einzelne Seite“ kann aber auch zur Integration von Audio-und Videodateien verwendet werden (siehe HelpCards 3.14 und 3.15).

Weiter zur LMS Helpcard

3.5. Forum einfügen

Mit dem Kursbaustein "Forum" können Sie in Ihrem Kurs Online-Diskussionen ermöglichen, in dem KursteilnehmerInnen Beiträge mit Fragen zum Inhalt Ihres Kurses verfassen und gegenseitig beantworten können, bzw. auch Sie als Lehrende/r Fragen klären können.

Weiter zur LMS Helpcard

3.6. Mitteilungsbaustein einfügen

Verwenden Sie die Funktion "Mitteilungen" wenn Sie Ihren Studierenden Nachrichten zukommen lassen wollen. Der Kursbaustein bietet Ihnen die Möglichkeit, Mitteilungen in der Kursstruktur einzubetten. Diese Mitteilungen sind sowohl im Kurs als auch bei den Benachrichtigungen der einzelnen Benutzer sichtbar.

Weiter zur LMS Helpcard

3.7. Themenvergabe

Der Baustein ermöglicht eine elektronische Vergabe von Themen. Der Kursbaustein eignet sich vor allem dazu, wenn Sie in Ihrem Kurs Themen wie beispielsweise Semesterarbeiten ausschreiben und betreuen lassen wollen. Fertiggestellte Arbeiten können elektronisch abgegeben und elektronisch bewertet werden.

Weiter zur LMS Helpcard

3.8. Aufgabe

Der Baustein ermöglicht eine elektronische Vergabe von Aufgaben an Studierende. Fertiggestellte Aufgaben können elektronisch abgegeben und bewertet werden.

Weiter zur LMS Helpcard

3.8.1 Optionen Aufgabe

Der Baustein "Aufgabe" verfügt über eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten. In dieser HelpCard erfahren Sie, wie Sie den Aufgabenbaustein Ihren Anforderungen entsprechend konfigurieren können.

Weiter zur LMS Helpcard

3.9. Gruppenaufgabe

Der Baustein ermöglicht eine elektronische Vergabe von Aufgaben an Studierende. Mit der Gruppenaufgabe können Sie im Gegensatz zu einer Einzelabgabe/-aufgabe (siehe HelpCard 3.8) die Abgabe einer Gruppenarbeit organisieren. Alle Gruppenmitglieder haben dann Zugriff auf die verwendeten Elemente der Gruppenaufgabe.

Weiter zur LMS Helpcard

3.10. Terminvergabe

Der Baustein ermöglicht eine elektronische Vergabe von Terminen z.B. für die Sprechstundenorganisation oder die Einteilung in Übungsgruppen. Studierende können sich einzeln oder in Gruppen, deren Größe festgelegt werden kann, für vorgegebene Termine eintragen.

Weiter zur LMS Helpcard

3.11. Bewertungsbaustein

Das LMS OLAT stellt einen Kursbaustein zur Bekanntgabe von Noten (Leistungsbeurteilung) zur Verfügung. Der Bewertungsbaustein ermöglicht die Bewertung von bestimmten Leistungen. Die Bewertung kann in Kombination mit anderen Bausteinen eingesetzt werden (z.B. mit dem Aufgabenbaustein), aber auch unabhängig von anderen Bausteinen (z.B. elektronische Bewertung einer mündlichen Prüfungsleistung) zur Ergebnisdarstellung.

Weiter zur LMS Helpcard

3.12. Wiki

Der Baustein Wiki dient dazu, auf einfache Weise gemeinsam Inhalte zu erarbeiten. In der Voreinstellung können alle Kursteilnehmer Artikel erstellen/bearbeiten/löschen.

Weiter zur LMS Helpcard

3.12.1. Wiki Inhalte einfügen/bearbeiten

Der Baustein Wiki dient dazu, auf einfache Weise gemeinsam Inhalte zu erarbeiten. In der Voreinstellung können alle Kursteilnehmer Artikel erstellen/bearbeiten/löschen. Wikis können in Kurse als Baustein (siehe HelpCard 3.11) oder in Arbeitsgruppen als Werkzeug eingebunden werden. Wenn Sie ein Wiki abonnieren (oben rechts), werden Sie zeitnah über Änderungen informiert (siehe HelpCard 2.6).

Weiter zur LMS Helpcard

3.13. Virtuelles Klassenzimmer

Adobe Connect ist ein Tool zum Durchführen von Webkonferenzen. Über den Baustein „Virtuelles Klassenzimmer“ können Sie direkt aus Ihrem OLAT Kurs Adobe Connect starten. Für die Nutzung von Adobe Connect ist eine gültige Lizenz erforderlich, die auf den Namen der jeweiligen Person läuft, die den Baustein in OLAT integrieren möchte. Kontaktieren Sie bitte dafür die Abteilung Neue Medien und Lerntechnologien.

Weiter zur LMS Helpcard

3.14. Integration Audiodateien

OLAT bietet die Möglichkeit Audiodateien in ihren Kurs zu integrieren. Grundsätzlich stehen Ihnen dafür zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Einerseits können Sie Audiodateien direkt in OLAT hochladen, andererseits können Sie Audiodateien verlinken (wenn diese zum Beispiel am Streamingserver liegen).

Weiter zur LMS Helpcard

3.15. Integration von Videolinks

3.16. Lernressource Video

OLAT bietet verschiedene Möglichkeiten Videodateien einzubinden. Die folgende Anleitung zeigt Ihnen wie Videos als Lernressource in OLAT importiert werden können und welche Konfigurationsmöglichkeiten Ihnen dann zur Verfügung stehen. Informationen zur Einbettung von Videolinks finden Sie auf der HelpCard 3.15 „Integration von Videolinks“.

Weiter zur LMS Helpcard

3.17. Videobaustein

Für eLearning ist die Einbindung von Videos als Lernunterstützung sehr wichtig. In OLAT gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Videos einzufügen. Die folgende Anleitung zeigt ihnen, wie sie ein importiertes Video (Lernressource Video) mit einem oder mehreren Kursen verknüpfen können.

Weiter zur LMS Helpcard

3.18. Konfigurationsmöglichkeiten Video

In dieser HelpCard erfahren Sie, welche Konfigurationsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie ein Video als Lernressource hochladen.

Weiter zur LMS Helpcard

3.19. Teilnehmerordner

Über den Teilnehmerordner können Lehrende und KursteilnehmerInnen unkompliziert Daten austauschen.

Weiter zur LMS Helpcard

4. Fragebogen und Test 4. Fragebogen und Test

4.1. Fragebogen/Test und Selbsttest

Tests werden im Kurs zur Leistungskontrolle verwendet. Mit einem Test können Sie zu Beginn der Vorkenntnisse der Studierenden prüfen, oder nach jedem abgeschlossenen Modul die zu erreichenden Lernziele. Auf der folgenden HelpCard finden Sie einen Überblick über die Funktionalitäten und Unterschiede zwischen Tests, Selbsttests und Fragebögen.

Weiter zur LMS Helpcard

4.2. Fragebogen/Test/Selbsttest erstellen

Tests werden mit dem OpenOLAT-Testeditor erstellt. Sie können die Länge des Tests, die Fragetypen und eine Reihe von weiteren Konfigurationen bestimmen. Fragebögen verwenden den QTI 1.2 Standard. Für Tests / Selbsttests verwenden Sie den QTI 2.1 Standard, hier stehen Ihnen eine Vielzahl an Fragetypen zur Verfügung.

QTI 1.2 Tests können in das neue QTI 2.1 Format konvertiert werden. Öffnen Sie dazu den QTI 1.2 Test im Autorenbereich. Im Testeditor finden Sie im Menü unter „Test“ die Funktion in „QTI 2.1 konvertieren“. Der Test wird in das neue Format konvertiert, der QTI 1.2 Test bleibt erhalten.

Weiter zur LMS Helpcard

4.3. Testparameter

Bei einem Test kann eine Vielzahl an Parametern vergeben werden. Diese können direkt bei der Lernressource Test oder bei der Einbindung in den Kurs gesetzt werden.

Weiter zur LMS Helpcard

4.4. Fragebogen/Test in Kurse einbinden

Wenn Sie einen Fragebogen/Test erstellt haben und damit Daten erheben bzw. speichern wollen, müssen Sie den Fragebogen/Test zuerst in einen bereits bestehenden OLAT-Kurs einbinden.

Sie können einen Test entweder als „scharfen“ Test oder als Selbsttest einbinden. Der Unterschied besteht darin, dass beim „scharfen“ Test die erlaubte Anzahl der Aufrufe konfigurierbar ist und die Resultate personalisiert abgespeichert werden. Beim Selbsttest kann der Teilnehmer den Test unlimitiert oft aufrufen und die Ergebnisse werden anonymisiert hinterlegt. Fragebogen können pro Person nur einmal ausgefüllt werden und die Daten werden anonymisiert gespeichert.

Weiter zur LMS Helpcard

4.5. Export der Fragebogen-/Testdaten

Wenn Sie einen Test/Fragebogen erstellt (siehe HelpCard 4.2) und in einen OLAT-Kurs eingebunden (siehe HelpCard 4.4) haben, dann ermöglicht der OLAT-Kurs das Speichern der abgefragten Daten. Die Daten können aus dem OLAT-Kurs als Excel-Datei exportiert und von Ihnen in Excel ausgewertet werden.

Weiter zur LMS Helpcard

4.6. Tests/Fragebogen verwalten

Innerhalb der Mitgliederverwaltung können Sie zu einem erstellten Test/Fragebogen weitere BenutzerInnen hinzufügen. Diese können dann Fragen bearbeiten und/ oder den Test in eigene Kurse einbinden.

Weiter zur LMS Helpcard

OLAT Helpdesk OLAT Helpdesk

Hotline Kernzeit:
Montag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: +43 512 507-23555

Sollten Sie telefonisch niemanden erreichen, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage per E-Mail.

E-Mail: e-campus@uibk.ac.at
http://www.uibk.ac.at/elearning/