Medieneinbindung

Einer der größten Vorteile von E-Prüfungen gegenüber Papierprüfungen liegt in der Möglichkeit, diverse Medien einzubinden. Diese können sein:

  • Bilder: Auch in Papierprüfungen lassen sich Bilder abbilden. Allerdings sind diese meist schwarz-weiß und durch wiederholtes Kopieren beinahe unkenntlich. Am PC lassen sich detaillierte, grafisch hochwertige Abbildungen einbinden.
  • Audio-/Videodateien:  Die Einbindung von Video- oder Audioaufnahmen ermöglicht neue, spannende Aufgabenstellungen. Zum Beispiel können in der Geschichtswissenschaft Ansprachen/Reden gezeigt werden, die der Studierende in einer Aufgabe analysieren soll. Die Möglichkeit, Tonaufnahmen in eine Prüfung zu integrieren, dürfe vor allem in der Sprachwissenschaft, der Musikwissenschaft etc. von Bedeutung sein.
  • Animationen / Interaktive Grafiken: Auch für Animationen / Interaktive Grafiken gilt: Sie können unter Umständen eine große Bereicherung für Prüfungen darstellen. So kann zum Beispiel  in der Sportwissenschaft eine Animation von Bewegungsabläufen gezeigt werden, die von den Studierenden ausgewertet und analysiert werden soll. Interaktive Grafiken können hilfreich sein, damit sich der Prüfling ein Bild am PC genauer betrachten kann (Zoom, drehen etc.)

vgl. http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2009/6890/pdf/VogtMichael-2009-02-20.pdf 

Prüfungsraum Helpdesk

Hotline Kernzeit:
Montag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: +43 512 507-23555

Sollten Sie telefonisch niemanden erreichen, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage per E-Mail.

E-Mail: eExams@uibk.ac.at
http://www.uibk.ac.at/elearning/

 Achtung: Bitte verwenden Sie für E-Mails an uns Ihre offizielle Emailadresse der Universität.