Fragestellung

Tipps zur Prüfungserstellung

Die drei Gütekriterien

  • Validität (Gültigkeit): Grad der Genauigkeit, mit dem dasjenige Merkmal gemessen wird, das gemessen werden soll
  • Reliabilität (Zuverlässigkeit): gibt die Zuverlässigkeit der Messmethode an; bezeichnet die Beständigkeit von Prüfungsergebnissen von einer Prüfung zur nächsten
  • Objektivität: eine Prüfung ist objektiv, wenn die/der PrüferIn keinen Einfluss hat auf die Durchführung und Auswertung einer Prüfung, d.h. verschiedene PrüferInnen kommen bei der Bewertung einer Prüfung auf dasselbe Ergebnis

Prüfungserstellung

  • Definieren Sie Lernbereiche. Was sind die wichtigsten Bereiche? Was sind die wesentlichen Inhalte? Welche zentralen Fragen werden behandelt? Kreieren Sie aus jedem Bereich Fragen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
  • Definieren Sie Lehrziele. Was sollen die Studierenden wissen? Welche Lernziele waren vorgegeben?
  • Decken Sie den gesamten Prüfungsstoff ab, fixieren Sie sich nicht auf Teilbereiche, lassen Sie nichts aus.
  • Prüfen Sie nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Aufgabenstellung

  • Formulieren Sie klar und verständlich, kurz und deutlich.
  • Formulieren Sie eine Frage so, dass sie auch ohne die angegebenen Antwortalternativen beantwortbar wäre. Beispiel

     

    Nicht sinnvoll Besser

    Kreuzen Sie die richtige Antwort an!

    • Leo Tolstoi schrieb Anna Karenina
    • Iwan Schmeljow schrieb Anna Karenina
    • Anna Karenina entstand in den Jahren 1973 bis 1978
    • Anna Karenina besteht aus 9 Bänden 

    Wer verfasste Anna Karenina?

    • Leo Tolstoi
    • Juri Tynjanow
    • Konstantin Romanow
    • Iwan Schmeljow

     

  • Trennen Sie Einführung, Problemstellung und Frage optisch. Beispiel

     

    Beispiel

    Anna Karenina ist ein achtteiliger Romanepos, der die Geschichten dreier Familien miteinander verwebt.

    Wie heißen die Ehepaare, die den jeweiligen Familien vorstehen?

    • Stepan Oblonski und Darja Oblonskaja
    • Jekatarina Schtscherbazkaja und Konstantin Dmitrijewitsch Ljewin
    • Darja Oblonskaja und Alexej Karenin
    • Konstantin Dmitrijewitsch und Anna Karenina
    • Anna Karenina und Alexej Karenin

     

  • Vermeiden Sie Verneinungen (ansonsten deutlich hervorheben).
  • Vermeiden Sie vage Formulierungen. Beispiel

     

    Nicht sinnvoll Besser

    Wo spielt "Anna Karenina"?

    • Russland
    • Moskau
    • Europa
    • St.Petersburg

    In welcher Stadt spielt "Anna Karenina" hauptsächlich?

    • Rostow
    • Moskau
    • Wolgograd
    • Sotschi

     

  • Verwenden Sie nur bekannte Fremdwörter, Fachausdrücke und Abkürzungen.
  • Verwenden Sie Bilder, Grafiken etc. nur, wenn sie zur Beantwortung der Frage notwendig sind.

Antwortalternativen definieren

  • Formulieren Sie klar und verständlich, kurz und deutlich.
  • Vermeiden Sie Verneinungen (ansonsten deutlich hervorheben).
  • Achten Sie darauf, dass alle Antwortalternativen ungefähr die gleiche Länge haben. Richtige Antwortalternativen werden meistens intensiver ausgearbeitet (und sind detaillierter) und können dann leichter als richtig erkannt werden. Beispiel

     

    Nicht sinnvoll Besser

    Welches ist ein Hauptthema in "Anna Karenina"?

    • Das Leben der Tochter von Anna Karenina.
    • Anna Karenina, die mit dem Staatsbeamten Alexej Karenin verheiratet ist, beginnt eine Affäre mit dem Grafen Alexej Wronski, was schlussendlich zur Scheidung führt.
    • Die Probleme zwischen Kitty und Anna.
    • Die Selbstaufgabe des Grafen Wronski. 

    Welches ist ein bestimmendes Thema in "Anna Karenina"?

    • Die Beziehung zwischen Anna Karenina und Alexej Wronski
    • Die familiären Probleme zwischen Anna Karenina und Sergej Karenin
    • Das Verhältnis der Familien Wronski und Oblonskij
    • Die Ehe von Konstantin und Jekatarina Ljewin

     

  • Geben sie nicht mehr als 5 Antwortalternativen zur Auswahl.
  • Verwenden Sie ein einheitliches Format. Beispiel

     

    Nicht sinnvoll Besser

    Wie viele Verfilmungen von "Anna Karenina" gibt es bislang?

    • 16
    • 21
    • 9
    • 14
    • 30

    Wie viele Verfilmungen von "Anna Karenina" gibt es bislang?

    • 9
    • 14
    • 16
    • 21
    • 30

     

  • Die richtige(n) Antwort(en) muss/müssen eindeutig richtig sein (nach derzeitigem aktuellen Wissensstand).
  • Die richtige(n) Antwort(en) muss/müssen vom/von der LehrstoffkennerIn eindeutig als richtig erkannt werden.
  • Die falsche(n) Antwort(en) müssen plausibel erscheinen, weil sonst die Gefahr besteht, dass sie Studierenden ohne Wissen zur richtigen Antwort kommen. Beispiel

     

    Nicht sinnvoll Besser

    Wie hieß der Autor von "Anna Karenina"?

    • Hermann Hesse
    • Leo Tolstoi
    • Stefan Zweig
    • Albert Einstein
    • Rosamunde Pilcher

    Wie hieß der Autor von "Anna Karenina"?

    • Anton Tschechow
    • Konstantin Waginow
    • Panteleimon Romanow
    • Leo Tolstoi
    • Pjotr Oreschin

     

  • Die falsche(n) Antwort(en) dürfen sich nicht gegenseitig ausschließen.
  • Vermeiden Sie versteckte Hinweise auf die richtige Antwort.

CUEING  / Studierendenregeln

(Cueing = ungewollt versteckte Hinweise geben)

  • Absolute Aussagen sind meistens falsch.
  • Sehr präzise ausformulierte Antwortalternativen sind meistens richtig.
  • Besonders lange Antwortalternativen sind meistens richtig.
  • Wenn es zwei Antworten gibt, die sich gegenseitig ausschließen, ist eine davon richtig.
  • Die Antwort, die die in allen Antworten am meisten vorkommenden Elemente enthält, ist meistens richtig.

 

Vgl. Mag. Rainer Baier - Erstellung von Multiple-Choice-Aufgaben  (https://learn.wu.ac.at/tlac/download/file/Unterlagen_zum_Kurs_Erstellung_valider_Multiple_Choice_Fragen.pdf)

und Universität Bremen, Zentrum für Multimedia in der Lehre - Tipps zur Erstellung von MC-Aufgaben (http://www.eassessment.uni-bremen.de/mc_leitfaden.php)

 

Prüfungsraum Helpdesk

Hotline Kernzeit:
Montag - Freitag 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: +43 512 507-23555

Sollten Sie telefonisch niemanden erreichen, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage per E-Mail.

E-Mail: eExams@uibk.ac.at
http://www.uibk.ac.at/elearning/

 Achtung: Bitte verwenden Sie für E-Mails an uns Ihre offizielle Emailadresse der Universität.